TeleConsult Austria
the navigation and mobility experts
Imprint | AGB | Sitemap | Home

Galileo / EGNOS Enhanced Driver Assistance (GENEVA) 

Ziele
Einsatz von GNSS-Technologien, im Besonderen von EGNOS/EDAS und Galileo, um Advanced Driver Assistance Systeme mit genauem, zuverlässigen und zertifizierbaren Service zu bedienen. 
  GENEVA

Kurzbeschreibung
Im Rahmen des GENEVA-Projekts wird auf eine innovative Applikation im Kontext der Advanced Driver Assistance abgezielt, die mit einem genauen, zuverlässigen und zertifizierbaren Service bedient werden wird. Somit ist GENEVA ein Vorreiter mit strategischer Bedeutung bei der Einführung von EGNOS und Galileo in den wichtigen Markt der Automobilbranche.

Die "Urban Assist"-Anwendung zielt auf die Anwendungen der Straßentelematik. Dabei werden die europäischen Bürger vor allem von der erhöhten Sicherheit, die Urban Assist bringen wird, profitieren, wodurch dem Projekt eine soziale wie auch öffentliche Bedeutung zukommt. Die Umsetzung der Anwendung verlangt nach einem hohen Maß an innovativer Technologie. Das Ergebnis von GENEVA ist eine Applikation, die GNSS als primäre Positionierungstechnologie einsetzen wird und als klare Zielrichtungen den Automobilmarkt hat.

Urban Assist strebt eine deutliche Reduktion der Straßenverkehrsunfälle und der damit verbundenen Zahl an verletzten und getöteten Personen an. Folglich ist die Kollisionsvermeidung von gesellschaftlicher Relevanz. Unfallvermeidung hat des Weiteren aber auch positive Sekundäreffekte zur Folge, wie geringere Verkehrsstaus, geringerer Kraftstoffverbrauch und geringere Luftverschmutzung sowie CO2-Emission.

Die Schlüsselpunkte von Urban Assist sind:
  • Unterstützung des Fahrzeuglenkers in Standard- oder in kritischen Situationen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit
  • Entwicklung eines Positionierungssystems für den städtischen Bereich, das sich durch eine Integritätsüberwachung, hohe Genauigkeit und unbeschränkte räumliche Skalierbarkeit auszeichnet
  • Anreicherung der existierenden Kartentechnologien mit Attributen, die für sicherheitsrelevante Driver Assistance Systeme in urbanen Umfeld benötigt werden, sowie deren Standardisierung
  • Entwicklung von Algorithmen, um attributierte Karten mittels Sensoren zur Umfeldwahrnehmung (z.B: Kameras, Radar) zu verifizieren
  • Entwicklung von Algorithmen zur Verifizierung der Kalibrierwerte von Sensoren zur Umfeldwahrnehmung, und, wenn möglich, eine Rekalibrierung und Bestimmung systematischer Fehler


Zuverlässiger GNSS-Service, Stichwort EGNOS/EDAS und Galileo, dienen hier als Wegbereiter für Urban Assist als Element von Advanced Driver Assistance Systemen.


Projektpartner
    OECON GmbH, Deutschland
    Volkswagen AG, Deutschland
    Fraunhofer IIS, Deutschland
    TeleConsult Austria GmbH, Österreich
    Tele Atlas BV, Niederlande
    NavCert GmbH, Deutschland
    The 425 Company Ltd, Großbritannien
    Technical University Braunschweig – IFF, Deutschland
    Institute of Geomatics, Spanien

Finanzierung
Die Forschung, die zu den erwähnten Ergebnissen führt, wird durch die Europäische Union im siebten Rahmenprogramm (FP7-GALILEO-2008-GSA-1; GA no° 248198) finanziert.

Status
    Erfolgreich abgeschlossen im Jahr 2012