EGNOS TRAN

EGNOS Terrestrial Regional Augmentation Network

EGNOS TRAN

Errungenschaften

Erforschung der Möglichkeiten zur Aussendung von EGNOS Daten über terrestrische Netzwerke. 

Kurzbeschreibung

Aufgrund der niedrigen Elevation der EGNOS Satelliten ist es in gewissen Regionen sehr schwierig, bzw. unmöglich, das EGNOS Satellitensignal zu empfangen. Viele gegenwärtige und auch zukünftige Anwendungen sind jedoch auf eine hohe Genauigkeit und eine hohe Zuverlässigkeit der Positionsbestimmung angewiesen, die mit Hilfe von EGNOS mit geringem Aufwand ermöglicht werden kann. Bei einem Ausfall der EGNOS Daten können die Anforderungen derartiger Anwendungen somit nicht mehr zufriedengestellt werden. Das Projekt EGNOS TRAN evaluierte verschiedene technische Möglichkeiten, das EGNOS Signal über terrestrische Netzwerke, wie GSM/GPRS, Loran-C oder GRAS, auszusenden. Auch ökonomische Aspekte wurden im Rahmen des Projekts behandelt. Darüber hinaus setzt sich das Projekt zum Ziel, einige Beispielanwendungen zu entwerfen, für die ein Demonstrator entwickelt werden soll. 

Facts

Projektpartner

  • Telespazio, Italien (Projektleitung)
  • Airsys ATM, Frankreich
  • HiTec Marketing, Österreich
  • Swedavia, Schweden
  • Telecom Italia Mobile, Italien
  • TeleConsult Austria, Österreich
  • Thales Navigation, Frankreich

Finanzierung

  • European Space Agency (ESA)

Status

  • Erfolgreich abgeschlossen im Jahr 2003