TeleConsult Austria
the navigation and mobility experts
Imprint | AGB | Sitemap | Home

Implementation of River Information Services in Europe 3 (IRIS Europe 3)
  IRIS Europe 3
Ziele
Das System, das innerhalb des NAWVAT-Projekts konzipiert und entwickelt wurde, wird verwendet, um die Abstände zwischen der Schiffshülle und der umgebenden (landseitigen) Infrastruktur zu messen. Die Integration der berechneten Abstände in ein Standard Inland Electronic Chart Display and Information System (ECDIS) wird innerhalb des "IRIS Europe 3"-Projekts durchgeführt.

Kurzbeschreibung
Die Bereiche, wo die Wasserstraßen schmaler werden oder sich der umgebenden Infrastruktur nähern, stellen die gefährlichsten Bereiche im Binnenschifffahrtstransport dar, d.h. Annäherung an Schleusen, Liegeplätze, Pontons und das Fahren unter Brücken. Die Kapitäne der Schiffe müssen viel aufmerksamer sein, wenn sie diese Bereiche erreicht haben, um Unfälle oder Zusammenstöße zu vermeiden.

Um die Schiffskapitäne zu unterstützen, damit sie die richtigen Navigationsentscheidungen treffen können, wurde innerhalb des NAWVAT-Projekts ein System konzipiert und entwickelt, welches den Kapitänen genaue und zuverlässige Navigationsinformationen bietet. Basierend auf den Informationen über die Fluss- Infrastruktur und den Konvoi selbst, werden die Abstände zwischen ihnen gemessen und auf dem Inland-ECDIS- Navigationsdisplay angezeigt. Somit hat der Kapitän einen besseren Überblick über die Gesamtsituation und durch die Kenntnis über diese Abstände kann er die richtigen Manöver durchführen, um eventuelle Kollisionen oder Unfälle zu vermeiden.

Eine Echtzeit-Testkampagne wurde im September 2014 auf der Donau in den drei Ländern Ungarn, Österreich und Rumänien durchführt. Die Berichte und Videoaufzeichnungsdateien über die Test-Kampagnen befinden sich auf der "IRIS Europe 3"-Projektwebsite.

Projektpartner
    via donau – Österr. Wasserstraßen-Gesellschaft mbH, Österreich (Koordinator)
    National Association of Radio Distress-Signalling and Infocommunications (RSOE), Ungarn (Koordinator)
    River Administration of the Lower Danube (AFDJ), Rumänien (Koordinator)
    TeleConsult Austria GmbH, Österreich (Subauftragnehmer)
    Innovative Navigation GmbH, Deutschland (Subauftragnehmer)

Finanzierung
    Europäische Kommission im Rahmen des TEN-T-Finanzierungsprogramms

Status
    Erfolgreich abgeschlossen im Jahr 2014

Weitere Information
    NAVWAT Projektseite